Home » Bioenergieregion » Aktuell »
Kulissenplan Bioenergie

Info zum Fachvorhaben
Kulissenplan Bioenergie | Landwirtschaft | Natur

Bioenergie und Artenschutz Hand in Hand

Wie soll künftig die landwirtschaftliche Fläche genutzt werden? Wie kann ein gutes Nebeneinander von Nahrungsmittelanbau, Energiepflanzenbau und Naturschutz aussehen? Fünf Kommunen aus dem Wirtschaftsband A9 Fränkische Schweiz wollen diese Fragen beantworten. Sie erstellen gemeinsam mit der Bioenergieregion Bayreuth ein Landnutzungskonzept zum Thema „Regenera­tive Energien“ und ein Leitbild für die zukünftige Flächennutzung.

Die Städte Creußen, Pegnitz und Pottenstein sowie die Märkte Plech, Gößweinstein und Igensdorf bilden ein neues Netzwerk, um mit Hilfe ei­nes „Kulissenplans“ sowohl Ansprüche einer effizienten Biomasseerzeu­gung, die Nutzung von Freiflächen-Solaranlagen als auch die Anforderun­gen eines nachhaltigen Arten- und Biotopschutzes zu berücksichtigen. Durch dieses neue „Leuchtturmprojekt“ können potenzielle Konflikte in den Kommunen vermieden werden. Beim Startworkshop, der Ende Januar in Pottenstein stattfand, wurde der 1. Bürgermeister der Stadt Creußen, Harald Mild, zum Sprecher des Modellprojektes gewählt. Dabei fungiert er auch als Ansprechpartner für andere Kommunen.