Home » Bioenergieregion » Aktuell »

Alles zum Thema Bioenergie an einem Tag
Gut besuchtes Bioenergiesymposium an der Uni Bayreuth

--> Download der Vorträge

Am Donnerstag, den 18. September 2014 fand an der Universität Bayreuth unter der Schirmherrschaft von Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt das dritte Bayreuther Bioenergiesymposium statt. Die gut besuchte Veranstaltung bot einen Überblick über die regionalen Aktivitäten in der Bioenergieregion Bayreuth und griff grundsätzliche energiewirtschaftliche Themen auf.

Symposium-2014-Ehrengäste
Prof. Dr.-Ing. Brüggemann (Direktor des ZET), Landrat Hermann Hübner (Landkreis Bayreuth), Kalligrafin Andrea Wunderlich, Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe (Stadt Bayreuth), Bernd Rothammel (Bioenergieregion Bayreuth), Ministerialdirektor Clemens Neumann (Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft) und Philipp Vohrer (Geschäftsführer Agentur für Erneuerbare Energien e.V., Berlin)

Feedback der Teilnehmer des Symposiums:

Feedback-Teilnehmer_Symposium-2014

Mehr als 100 Besucher informierten sich im Rahmen des Symposiums, das vom Zentrum für Energietechnik (ZET) der Universität Bayreuth in Kooperation mit der Bioenergieregion Bayreuth veranstaltet wurde, über aktuelle Entwicklungen aus dem Bereich der Erneuerbaren Energien. Neben Grußworten von Prof. Dr.-Ing. Brüggemann (Direktor des ZET), Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe (Stadt Bayreuth) und Ministerialdirektor Clemens Neumann (Leiter der Abteilung Biobasierte Wirtschaft, Nachhaltige Land- und Forstwirtschaft im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft) standen Vorträge regionaler und überregionaler Erneuerbarer-Energie Experten auf dem Programm.

Symposium-2014-Vohrer
Vor mehr als 100 Zuhörern referierte Philipp Vohrer, Geschäftsführer der Agentur für Erneuerbare Energien, über Chancen und Herausforderungen der Energiewende


Philipp Vohrer, Geschäftsführer der Agentur für Erneuerbare Energien (Berlin), referierte in seinem Leitvortrag "Schaffen wir die Energiewende?" über die Chancen und Herausforderungen für Deutschland bei dem Umstieg auf Erneuerbare Energien. Dieser und alle weiteren Vorträge stehen hier zum Download bereit.

Ein besonderer Schwerpunkt des Symposiums lag in diesem Jahr auch auf den Forschungen der Uni Bayreuth zu den Themen "Effizienzsteigerung von Energieanlagen", "umweltverträgliche Energiepflanzen" sowie "Umweltbildung". Zudem informierte eine Begleitaustellung über regionale Projekte und Ideen. 

Auch energy in Art mit Energiekunst dabei:  Mehr Infos

energy-in-art-Performance-Symposium-2014

Symposium-2014-Wunderlich
Kalligrafin Andrea Wunderlich gestaltete das Symposium künstlerisch mit


Im Rahmen eines Fachsymposiums eher ungewöhnlich, aber passend zum Konzept der Bioenergieregion, Energiethemen mit Energiekunstprojekten zu kombinieren, fand während der Veranstaltung eine energy-in-art Performance statt, die von der Goldkronacher Kalligraphie-Künstlerin Andrea Wunderlich gestaltet wurde. Dabei entstand mit Farben aus heimischer Erde ein Triptychon mit Begriffen aus dem Bereich Bioenergie. Einen Bericht zur Performance sowie Bilder finden sich hier.