Home » Familie & Soziales » Bunte Region Bayreuth » Toleranz Fördern - Kompetenz Stärken

Bayreuth entwickelt lokalen Aktionsplan zum Bundesprogramm

Das Regionalmanagement für Stadt und Landkreis Bayreuth hat für die Stadt Bayreuth und ausgewählte Kommunen im Landkreis (Warmensteinach und Speichersdorf) ein Interessensbekundungsverfahren zum Programm des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend eingereicht. Die Stadt Bayreuth hat den Zuschlag erhalten.

Alle Detailinfos unter:
www.bayreuth.de
www.toleranz-foerdern-kompetenz-staerken.de

Mit dem Programm werden in der Förderperiode 2011 bis 2014 lokale Aktionspläne mit bis zu 100.000 Euro pro Jahr gefördert.

Ein Aktionsplan wurde unter Federführung des städtischen Amtes für Integration und unter Beteiligung zahlreicher Netzwerkpartner entwickelt. Bei der Antragsformulierung im Lenkungskreis waren beteiligt: das Referat für soziales und kulturelle Angelegenheiten sowie das Jugendamt der Stadt Bayreuth, die Kommunen Speichersdorf und Warmensteinach sowie das Regionalmanagement für Stadt und Landkreis Bayreuth. Ein begleitendes Coaching unterstützt die Kommunen und ihre Partner bei der Entwicklung und Umsetzung. Eine wissenschaftliche Evaluation trägt zur Kontrolle und Sicherung des nachhaltigen Erfolgs bei.

Das Programm soll vor allem dazu dienen, „ziviles Engagement, demokratisches Verhalten und den Einsatz für Vielfalt und Toleranz zu fördern. Angesprochen werden sollen besonders Kinder und Jugendliche, aber auch Eltern, Pädagoginnen und Pädagogen, lokal einflussreiche staatliche und zivilgesellschaftliche Akteure sowie Multiplikatorinnen und Multiplikatoren“, wie den Leitlinien des Programms zu entnehmen ist. Dazu werden sowohl Einzelprojekte als auch längerfristige Maßnahmen gefördert. Förderfähig sind sowohl Sach- als auch Personalkosten. 

Die Mittel sollen direkt in Projekte vor Ort fließen: öffentliche Einrichtungen, eingetragene Vereine und kirchliche Verbände können eine Interessensbekundung abgeben und einen Antrag stellen. Den Projekten voran gehen eine Situations- und Ressourcenanalyse sowie die Erstellung eines Lokalen Aktionsplanes. Die Vergabe der Mittel erfolgt schließlich auf Antragstellung durch den Begleitausschuss.

Ansprechpartner vor Ort:
Lokale Koordinierungsstelle
Stadt Bayreuth - Amt für Integration und Soziale Projekte
Gerhard Eggert und Bruno Keller
Rathaus II, Dr.-Franz-Straße 6, Zimmer 001 und 002
Telefon: 09 21/25 11 19 und 25 11 20