Home » Klima & Umwelt » Kleine Klimaschützer »

Kleine Klimaschützer unterwegs – Kinder sammelten Grüne Meilen für das Weltklima

Insgesamt 19.911 grüne Meilen wurden dieses Jahr von über 1.423 Kindern aus der Region Bayreuth im Rahmen der Kampagne „Kleine Klimaschützer unterwegs“ gesammelt. Aus diesem Grund luden Landrat Hermann Hübner und Oberbürgermeister Dr. Michael Hohl die Teilnehmer am Montag, den 23.11.2009 um 10.30 Uhr, zu einer Preisverleihung in das Landratsamt in Bayreuth ein.

Bereits das dritte Jahr hintereinander folgten zahlreiche Kindergärten und Grundschulen dem Aufruf des Regionalmanagements Bayreuth möglichst viele Kindermeilen zu sammeln. „Die Beteiligung in diesem Jahr war rekordverdächtig und übertraf alle unsere Erwartungen“, so Landrat Hermann Hübner bei der Preisverleihung. Die Begeisterung, die die Aktion bei den Beteiligten jedes Jahr hervorruft, lässt sich am ehesten an den stark steigende Teilnehmerzahlen festmachen.

Folgende Einrichtungen aus der Region Bayreuth haben mitgemacht:
- die Jean-Paul-Schule Bayreuth
- die Lerchenbühlschule Bayreuth
- die Volksschule Meyernberg Bayreuth
- der evangelische Kindergarten Regenbogen in Bindlach
- die Grund- und Hauptschule aus Bindlach
- der evangelische Kindergarten Donndorf-Fantaisie aus Eckersdorf
- die Volksschule Mistelgau-Glashütten in Mistelgau
- der evangelische Kindergarten Obernsees
- die Werner-Porsch-Volksschule in Speichersdorf


Alle teilnehmenden Einrichtungen erhielten als Anerkennung für Ihre Leistung Bewegungs- und Konzentrationsspiele für ihre Kinder.

„Wir Erwachsenen können uns ein Beispiel an Euch engagierten Kindern nehmen,“ bedankte sich Oberbürgermeister Dr. Michale Hohl bei den Teilnehmern: „Jeder kann seinen Beitrag zum Klimaschutz leisten und Ihr habt uns vorbildlich gezeigt wie das geht“.

Die gesammelten grünen Meilen aus der Region Bayreuth werden im Dezember diesen Jahres auf der Weltklimaschutzkonferenz in Kopenhagen (Dänemark) zusammen mit denen der Kindern aus anderen europäischen Staaten an den Generalsekretär des UN-Klimasekretariats, Yvo de Boer übergeben.